Tetrachrome - Futurism EP Review
4.8Gesamtwertung
Leserwertung: (4 Votes)

Ein Synthwave-Album, das ganz offensichtlich zu wenige auf dem Schirm haben/hatten, ist „Futurism“ von Tetrachrome, ein erstklassiges Stück Arbeit im Bereich der Synthwaves. Die sphärischen Klänge sind stellenweise absolut fantastisch, allen voran aber überzeugen diese mit ihrem ganz eigenen Feeling. Tetrachrome kann sich damit hör- und spürbar von anderen Künstlern unterscheiden, stellenweise sogar abheben.

„Solar Flares“, der erste Track der EP, beginnt wie ein Schnellschuss. Beinahe möchte man meinen, dass die nächstbesten Soundsamples im Dauerloop totgespielt werden. Doch schon nach wenigen Sekunden setzen die Sphären ein. Der Track überzeugt daraufhin mit einer absolut faszinierenden, spaceartigen Soundtrack-Atmosphäre, die mich jedes Mal aufs Neue mitreißt.

Der titelgebende Track „Futurism“ ist nicht minder gelungen. Die Melodie ist absolut eingängig, sowohl ein wenig düster als auch absolut atmosphärisch. Und auch „Replicant“ folgt diesem Schema: Eine tolle Atmosphäre, geniale Klänge und eine eingängige Melodie. So bleiben nur noch „Dark Matters“ und „Ultraviolet“, die ebenfalls qualitativ auf einem enorm hohen Niveau mitspielen, auch wenn „Ultraviolet“ ein klein wenig wie eine Kopie (oder Fortsetzung) von „Replicant“ klingt.

Die EP „Futurism“ kann vor allem eines: Mitreißen! Die EP wäre wie geschaffen für einen interstellaren (Film-)Trip, muss dafür allerdings auch in aller Ruhe genossen werden. Wenn man sich auf dieses Spektakel einlässt, wird man verzaubert. Versprochen!

Tetrachrome – Futurism Download/Stream

  • bandcamp
  • amazon
  • itunes
  • spotify

Tetrachrome – Futurism Tracks/Rating

TracksLängeRating
1. Solar Flares02:37
2. Futurism02:45
3. Replicant04:00
4. Dark Matters03:40
5. Ultraviolet03:49

Eine Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Send this to a friend