Ich kann ja gar nicht glauben, dass das Album „Renegade“ auf Bandcamp noch keine weiteren Abnehmer bzw. Fans gefunden hat. Generell scheint entweder niemand Lone runner’s Musik zu mögen, oder man kennt ihn einfach noch nicht (gut genug). Wir ändern das hier und jetzt!

Ich habe mir sein brandneues Album „Renegade“ bereits 2x über Soundcloud angehört und es für sehr gut befunden. Lone runner vermittelt mit seinen Tracks dieses gewisse Etwas: Eine Mischung aus Vangelis‘ Soundtrackkünsten, dem typischen Sound der 80er und das Talent etwas bis ins (großartigste) Unermessliche zu steigern. Die Tracks des Albums sind allesamt relativ ruhig, eigneten sich daher allen voran für einen Sci-Fi-Film ganz im Sinne von „Blade Runner“. Die Besonderheit der Tracks allerdings ist diese stete Steigerung. Oft passiert während der ersten beiden Minuten verhältnismäßig wenig, dann aber setzen neue Sounds ein und ein musikalischer Countdown scheint zu beginnen. Von Sekunde zu Sekunde steigern sich Spannung und Atmosphäre, bis außer Gänsehaut und Glücksgefühlen kaum etwas anderes übrig bleibt.

„Renegade“ ist ein zu Unrecht „vergessenes“ Album. Synthwave- und Sci-Fi-Score-Fans müssen zumindest einmal in das Album hineingehört haben! Und ich verspreche euch: Auch ihr werdet Gefallen daran finden!

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Wenn ja, würden wir uns sehr über deine Unterstützung freuen, damit wir auch weiterhin so tolle Beiträge für dich schreiben können!

2 Responses

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Send this to a friend