Synthwave Reviews

Hier findet ihr Synthwave Reviews zu brandneuen Releases, zu bald anstehenden Veröffentlichungen oder zu der einen oder anderen Kultscheibe. Mit unseren Synthwave Reviews erfahrt ihr, ob das Album, die EP oder auch eine Single euren Geschmack trifft oder nicht. Mit aussagekräftigen Texten, einer Gesamtwertung und den Top-Tracks des Reviewers seid ihr auf der sicheren Seite! :)

article placeholder
3.0Experimental
Orbinaut – Marmalde Mind Album Review
Eine außergewöhnliche Mischung. Klingt wie Currywurst mit Schwarzwälder Kirschtorte. Jeweils großartig, aber kombiniert?
article placeholder
4.5More than the 80s
Castroe – Less Than Zero EP Review
5 Tracks und ein Remix für die Unendlichkeit. 6x Ruhe, 80s und Liebe. All das steckte Castroe in dieses Release, das uns Lazerdiscs Records präsentiert.
article placeholder
4.5Pure summer feeling
Don Dellpiero – That Friday Feeling Album Review
"That Friday Feeling" ist einfach nur schön und bietet jetzt zur kalten Jahreszeit einen herrlichen Ausflug in die sonnigen Gefilde. Doch "That Friday Feeling" ist noch etwas: Es ist ein Soundtrack fürs Herz.
article placeholder
5.0Pure 80´s Bliss
Beckett – FIVE Album Review
Ein ganz besonderes Synthwave Album, das den Sound und das Gefühl jener fantastischen Dekade perfekt, ich wiederhole, PERFEKT einfängt und das auf eine sehr vielschichtige und abwechslungsreiche Art und Weise, wie ich es so noch nicht gehört habe.
article placeholder
5.0Excellent
Jimmy Synthetic – Swarms of the Damned Album Review
Und einmal mehr habe ich einen Grund dafür gefunden, warum ich Synthwave so sehr mag: "Swarms of the Damned" von Jimmy Synthetic ist ein großartiges Stück Musikgeschichte, verpackt im eingängigen Carpenter-Stil.
article placeholder
5.0Synthaid
FutureSounds Volume 2 Compilation Review
Das Plattenlabel Time Slave Recordings aus Cardiff, bei dem viele großartige Synthwave-Künstler wie Futurecop, IVERSEN oder The G ein Dach gefunden ha... more!
article placeholder
4.5Cyberfun
woob – Tokyo Run Album Review
Mit "Tokyo Run" veröffentlicht woob ein gelungenes Cyberpunk-Scharmützel. Der von Hall geprägte Soundtrack wandert von der akustischen Geisterstunde über zwielichtige Gespräche hin zu dystopischen Elektroklängen auf tanzbaren BPM.
article placeholder
5.0Galactic
The G – Cosmopolis Album Review
Insgesamt hat "Cosmopolis" eine bemerkenswerte Balance aus Anspannung und Entspannung, Coolness und Drama, verpackt in einen geradezu erhabenen Sound. Ein absolut rundes, phantastisches Album, dass ich dem geneigten Synthwave-Enthusiasten unbedingt empfehlen möchte.

Send this to a friend